Technische Infos zu Autogas

Inhalt
Gesamten Beitrag als PDF-Datei downloaden.

Zusammensetzung

LPG-Bestandteil Propan

farb- und geruchlos
ungiftig; wirkt in hohen Dosen leicht narkotisierend
flüssiges Propan kann wegen der hohen Verdampfungskälte auf der Haut Erfrierungen hervorrufen.

Kennwerte von Propan:

Chemische Summenformel

C3H8

Strukturformel

CH3-CH2-CH3

Kohlenstoff-Gehalt

81,72Gew.-%

Wasserstoffgehalt

18,28Gew.-%

Molekular-Gewicht

44,09g/mol

Molvolumen

21,94cm3/mol

MAK-Wert

1800mg/m3

Kritische Temperatur

96,8°C

Kritischer Druck

42,6bar

Dichte der Flüssigkeit bei 15°C

530g/l

Dichte des Gases bei 0°C, 1 bar

2,01kg/Nm3

LPG-Bestandteil Butan

Butan kommt zusammen mit iso-Butan, Butadien und den Butenen als sogenannte C4-Fraktion in Erdöl-Krackgasen und im Erdgas vor.
farb- und geruchlos
in Wasser wenig löslich, in Alkohol und Äther leicht löslich wirkt in größeren Dosen narkotisierend

Kennwerte von Butan:

Chemische Summenformel

C3H10

Strukturformel

CH3-CH2-CH2-CH3

Kohlenstoff-Gehalt

82,66Gew.-%

Wasserstoffgehalt

17,34Gew.-%

Molekular-Gewicht

58,12g/mol

Molvolumen

21,50cm3/mol

MAK-Wert

2350mg/m3

Kritische Temperatur

152,1°C

Kritischer Druck

38,1bar

Brenneigenschaften

Bei der Kraftstoffzufuhr in Verbrennungsmotoren weisen Gase gegenüber Flüssigkeiten gewisse Nachteile auf.
Flüssiggas ist zwar im Tank in flüssiger Form gespeichert, wird jedoch auf dem Weg zum Motor in einem Verdampfer in den gasförmigen Aggregatzustand überführt und dementsprechend gasförmig ins Saugrohr eingeblasen.
Herkömmliche Kraftstoffe (Benzin, Diesel) werden in der Regel über Vergaser oder Düsen als kleinste Flüssigkeitströpfchen der Brennkammer zugeführt. Da die Dichte von Flüssigkeiten sehr viel größer ist als die von Gasen, nimmt gasförmiger Kraftstoff mehr Raum im Saugrohr ein. Das Gas verdrängt dadurch einen Teil der Ansaugluft. Weniger Luft im Verhältnis zur Kraftstoffmenge bedeutet, daß das Gemisch dadurch fetter wird.
Soll das Luftverhältnis jedoch beibehalten werden, muß dementsprechend die Kraftstoffzufuhr gesenkt werden. Dies hat insgesamt eine verminderte Zylinderfüllung im Vergleich zum Benzinbetrieb zur Folge.
Die Luftzufuhr kann nicht beliebig erhöht werden, da es aufgrund des vorhandenen Querschnittes und des damit verbundenen Strömungswiderstandes Grenzen gibt.
Von Vorteil bei der Verbrennung von Flüssiggas ist sein gasförmiger Zustand im Brennraum. Dadurch wird eine homogenere Gemischbildung mit der Luft erreicht, wodurch eine gleichmäßigere Verbrennung ermöglicht wird.
Hinzu kommt, daß die niedrigere Brenngeschwindigkeit von LPG einen geringeren Wandwärmeverlust im Flüssiggas-Motor bewirkt, wodurch der Wirkungsgrad leicht angehoben wird. Dies ist bei Benzin- oder Dieseldampf/Luft-Gemischen nicht in gleicher Weise gegeben. Bei der energetischen Betrachtung von Kraftstoffen spielt der Heizwert Hu eine besondere Rolle.
Der Heizwert ist der Teil der Wärme, der bei der Verbrennung ohne die im Wasserdampf enthaltene Wärmemenge frei wird. Der Brennwert Ho eines Gases (veraltet: "oberer Heizwert") bezieht sich auf die gesamte Wärme, die bei einer vollständigen Verbrennung eines Kubikmeters Gas frei wird.
Die Werte basieren auf dem Normzustand (T0 = 273,15 K; p0 = 1013,25 mbar). Im Vergleich zu anderen Energieträgern besitzt Flüssiggas einen hohen gewichtspezifischen Heizwert.

02. 03. 2021 | Suchen | Sitemap | Kontakt | Impressum | (c) Bft Tankstelle Uwe Lingner Gera - 0365 - 29 00 326